theater hEXagon

Neue Premiere

wir üben noch

Neue Premiere

wir üben noch

Was passiert, wenn ein Haufen durchgeknallter US-Agenten auf der Suche nach authentischer Beratung in Sachen Neonazi-Terror auf eine rechte deutsche Mörderbande trifft, die ihrerseits gerade die Planung eines Bombenanschlag auf die US-Botschaft simuliert, um zu erkunden, warum ihr von den eigenen Überwachungsbehörden zu wenig Aufmerksamkeit zuteil wird?

Diese Fragen beantwortet (hoffentlich) im November die neue Eigenproduktion von theater hEXagon, geschrieben von Frank Krupinska. Termine und weitere Infos gibts hier.

Website-Updates

Mai 2014

Website-Updates

Mai 2014

  • Alle Seiten sind jetzt responsiv, das bedeutet, dass sich das Layout mit der Browserbreite verändert. Dadurch muss man auf Smartphones oder Tablets nicht mehr zoomen, sondern scrollt nur eine lange, aber immer übersichtliche, Seite durch.
  • zu 9 älteren Produktionen, gibt es jeweils eine anklickbare Unterseite mit Infos und sehr vielen Fotos auf der Projektliste.
  • Fast alle Projekt-Seiten haben eine neue, durchklickbare fotorama-Bildergalerie mit deutlich größerer Ansicht. Man kann die Bilder sogar bis auf die komplette Bildschirmgröße vergrößern, wenn man oben rechts auf das Symbol klickt. 

Das tollste ist aber, dass man auf der Verwaltungsseite nun alles extem viel schneller und simpler verwalten kann. Das wird durch das phantastische ContentBlocks von modmore ermöglicht. Es ersetzt die bisher verwendete Lösung, die zwar recht brauchbar, aber sehr viel umständlicher war.

Premiere im August

Frankenstein. Panik. Halleluja.

Premiere im August

Frankenstein. Panik. Halleluja.

Die neue Produktion von theater hEXagon ist eine Produktion mit dem Kreativkollektiv fabelzucker. Es entsteht derzeit vor, während und nach den Proben mit den drei Schauspielern von hEXagon.

Uraufführung ist am 31. August im ehrwürdigen Lessingbad. Weitere Aufführungen finden dann im September ebenda statt.

Regie führt Jan Waßmuth von Fabelzucker.

 

Ein neuer Anlauf.

7. Februar 2013

Ein neuer Anlauf.

7. Februar 2013

Nachdem leider die ersten Termine dieses Jahres im Kulturforum aus Krankheitsgründen in den Schnee fallen mussten, gibt es jetzt einen neuen Anlauf:

12. und 13. Februar um jeweils 20 Uhr gibt es die vorerst letzten Termine von »Macbett« im Kieler Kulturforum im Neuen Rathaus (Eingang zur Stadtgalerie/Stadtbücherei).

Also wenn Sie sie es bis jetzt noch nicht gesehen haben, nichts wie hin!

Die Karten kosten an der Abendkasse 10 Euro Einheitspreis. Im VVK sind sie ein wenig günstiger.

Neue Termine 2013

16. Dezember 2012

Neue Termine 2013

16. Dezember 2012

Die Macbett-Truppe hatte eine schöne, gut besprochene Premiere und ein paar tolle Aufführungen in der Hansa48 und im Sechseckbau. Deshalb wird es Anfang 2013 noch ein paar Termine im Kulturforum in der Stadtgalerie (Neues Rathaus) geben:

8./9. Januar 2013
12./13. Februar 2013

Die Termine liegen leider unter der Woche, wir hoffen, dass Sie aber trotzdem den Weg zu uns finden werden. Wir freuen uns auf Sie.

Karten gibt es für 10 € an der Abendkasse (hier reservierbar) oder für 8 € zzgl. VVK an den bekannten Vorverkaufsstellen

hEXagon ist wieder da

13. August 2012

hEXagon ist wieder da

13. August 2012

Nach einer längeren Babypause ist hEXagon mit einer neuen Produktion am Start: »Macbett« von Eugène Ioneso, dem mittlerweile meistgespielten frankophonen Autoren. Ja, diverser Nachwuchs hat zusätzlich zu beruflichen Verpflichtungen die Theaterarbeit gebremst. Und auch von der Finanzkrise ist hEXagon nicht gänzlich verschont worden. Das Geld für Kultur wird weniger, in den ohnehin raren Spielstätten in Kiel wird gezwungenermaßen mehr auf lukrativere Konzerte als Theater gesetzt und auch die Zuschauer gehen weniger ins Theater.

Dementsprechend wird die neue Produktion trotz einer imposanten Besetzungsliste in der Tradition des Armen Theaters stehen und mit minimiertem technischem Aufwand inszeniert. Doppelte Besetzungen, angedeute Kostüme und Verzicht auf einen opulenten Soundtrack bringen ganz neue Herausforderungen mit. Trotzdem – oder gerade deshalb – erwartet den Zuschauer keineswegs ein leiser, farbloser Abend.

Relaunch der Website

13. August 2012

Relaunch der Website

13. August 2012

Relaunch der Website

Im Netz haben wir die Betonung verändert. Die Leute wollen nicht lesen, sondern gucken, die Monitore sind gewachsen und mit dem Modem ist heute niemand mehr ernsthaft im Netz. Also ist der Text den Bildern gewichen, die auch größer sind.

Wegen der derzeit unklaren rechtlichen Situation im Zitatrecht und möglicherweise drohenden Abmahnungen von Seiten der Zeitungsverlage wird es bedauerlicherweise keinerlei Kritiken oder auch nur Auszüge daraus auf den neuen Seiten geben, höchstens Links. Das ist wirklich schade, aber dank der Abmahnindustrie zu riskant.

Also sind Sie aufgerufen: Schreiben Sie uns doch Kritiken und wir werden sie gerne zitieren (sofern erlaubt). Nehmen Sie kein Blatt vor den Mund!

Für den Anfang könnten Sie doch eine der ersten Vorstellungen von Macbett besuchen. Wir freuen uns auf Sie!

Sitemap

Adresse

theater hEXagon e.V. Kiel
c/o Jörg Lippmann
Hagener Straße 48
24148 Kiel
0431 3053270
info@theater-hexagon.de

Social Gedöns